Was kann Ihr Angehöriger tun?

Es ist natürlich ideal, wenn Sie einen Angehörigen oder Freund haben, der das Programm unterstützt, indem er  ebenfalls seine Lebensweise im Sinne präventiven Verhaltens verändert . Erfahrungsgemäß macht alles gemeinsam mehr Freude, und es geht auch einfach leichter: Bewegung, Ernährungsumstellung, Entspannung etc…

Übrigens sind Angehörige von Menschen mit Demenz statistisch stark gefährdet, ebenfalls eine Demenz zu entwickeln, weshalb o.g. Vorgehen sich besonders anbietet. Eine neurogene Lebensweise schützt aber nicht nur vor Demenz, auch vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen u.v.m. Es ist einfach gesund!

Bekommt Ihr Angehöriger auch Unterstützung?

Natürlich!

Neben der Möglichkeit, präventiv selber seine Lebensweise zu verändern bieten wir in unseren Räumen auch spezielle Entspannungskurse für pflegende Angehörige an, Wellnessmassagen während der Behandlung des Betroffenen, Bewegungskurse für Paare, Vorträge etc. an. Fragen Sie nach dem Programm.

Ergänzend hierzu weise ich explizit auf die Angebote der Alzheimer Gesellschaft Flensburg und Umgebung sowie des Regionalen Netzwerks Demenz Flensburg und andere mir bekannter Angebote hin.